Substrat für Pelargonien

Eigentlich ist es gar nicht schwer, sich ein gutes Substrat für Pelargonien vorzustellen.
Man muss an die Herkunft der Pflanzen denken, um sich die wichtigsten Bestandteile mischen zu können.

Ich selber nehme etwa 1/3 gute Blumenerde., 1/3 steiniges Substrat und 1/3 möglichst lehmige Gartenerde.
Das ist erstmal für die krautig wachsenden Pelargonien ausreichend.
Zum Dünger kommen wir später.
Für die hochsukkulenten Arten aus der Sektion Hoarea und die teilweise stammsukkulenten Arten aus anderen Sektionen da sieht es schon etwas anders aus.
Die bekommen ein möglichst steiniges Substrat.
Ähnlich den Kakteenerden oder Dachgartensubstraten.
Ich sehe immer zu, einen guten Anteil Lehm dazu zu mischen und kleine Kalksteinchen.
Die kommen dann in das Substrat und oben auf.
Aber es tut den Pflanzen sichtlich gut.
Es wächst kein Sauerklee auf der Topfoberfläche .Nimmt man Lavasplit dann wächst der Sauerklee-

Ich bin nun nicht jemand, der sagt , so und nicht anders muss es gemacht werden.

Möchte Euch von anderen Pelargoniengärtnern berichten, die ganz anders vorgehen.

Ein sehr bekannter Pelargoniengärtner setzt sogar die Hoarea’s in humosen Boden.
Und hat Erfolge.
Da habe ich Hoareapflanzen mit 10 bis 15 Blütenstielen gesehen.

Ein 2. Bekannter – der schwört auf vollkommen steiniges Substrat – da hat er nicht so große Blüherfolge.
Aber er findet, die Pflanzen seien artgerecht gezogen.

Mein Pelargonienfreund aus einem BoGa – der nimmt eine spezielle, langfaseriges Torfaufbereitung einer Markenfirma
(Pa…!) Hat auch sehr schöne Pflanzen – aber man darf dort nicht vergessen, die Pflanzen machen
keine strenge Ruhezeit durch.

Und mein Pelargonienfreund aus SA sagte mir , dass er mitunter auch mal Rinde - als organisches Material untermische in ansonsten steinigem Substrat..

Fazit: Viele Wege führen nach Rom. Möge sich jeder das heraussuchen, was ihm am vernünftigsten erscheint und dann ausprobieren, was unter seinen Bedingungen das Beste ist..
Meines Erachtens sind das die Gründe, warum sooo viele Vorschläge zu diesem Thema im IN kursieren.